Fuck Yeah!

361° der NORD/LB holt Gold beim inkom Grand-Prix
Gewinnerausgabe des Mitarbeiermagazins 361° der NORD/LB
Die Gewinnerausgabe

Damit hatte niemand gerecht. Das Mitarbeitermagazin 361° der NORD/LB sichert sich Gold beim inkom Grand-Prix 2015, dem wichtigsten Award für Mitarbeitermedien in Deutschland. Damit wurde der Mut der Redaktion belohnt, das Thema Krisenregionen zum Schwerpunkt der Ausgabe 1-2015 zu machen. „Die Jury war sich völlig einig“, erklärte der Vorsitzende Dr. Gerhard Vilsmeier auf der Preisverleihung in Frankfurt. Die fand im höchsten Hochhaus Westeuropas – dem Commerzbank Tower – auf 250 Metern statt. 

Die Jurybegründung im Wortlaut:

„Krisenherde“, das zentrale Thema der ersten Ausgabe  der 361° in diesem Jahr, schafft den Spagat zwischen den persönlichen Erfahrungen von Mitarbeitern und den Auswirkungen globaler Kriege und Krisen auf die Geschäfte der Bank. Mit ungewöhnlichen Themen und Sichtweisen stärkt das Magazin seine Glaubwürdigkeit und überrascht mit Spontaneität und Dynamik im Layout. Dabei bleibt die Blattkritik nicht außen vor: Da die 361° auch digital erscheint, können sich die Leser über eine Online-Umfrage und eine Feedback-Funktion aktiv in den Redaktionsprozess einbringen.“

 

Daniela Grams nimmt die inkom Grandprix-Urkunde für die 361°entgegen
Hält das Gold fest: Daniela Grams

Für die NORD/LB nahm Daniela Grams die Urkunde zusammen mit Thomas van Laak entgegen. Groß war auch die Freude der Kollegen in Hannover. Spontane SMS-Nachricht von NORD/LB-Pressesprecher Jan-Peter Hinrichs: „Fuck Yeah!“. Dem ist nichts hinzuzufügen.

Mehr zum Konzept der 361°

Alle Sieger beim inkom Grandprix

Zurück